Der Traum von einer eigenen Mietwohnung am Gardasee - Wichtige Tipps



Viele von uns haben eine idyllische und romantische Vorstellung wenn sie von einer eigenen Mietwohnung am Gardasee träumen: sie sitzen auf ihrem kleinem Balkon in Bardolino oder Saló, lauschen dem Treiben in den kleinen Gässchen und geniessen den wundervollen Blick auf den Gardasee.

Dies muss kein Traum bleiben, aber es ist auf jeden Fall sehr wichtig einige Punkte zu beachten, damit dieser Traum ein "Traum" bleibt und nicht zum Albtraum wird.


Einige wichtige Tipps die Sie unbedingt beachten sollten!


1. Was muss ich für eine Mietwohnung ausgeben?


Dies hängt natürlich von vielen Kriterien ab, denn Sie müssen entscheiden, in welchem Ort und welcher Lage Sie mieten möchten. Natürlich kostet eine Wohnung in erster Reihe direkt am See mehr, als eine Wohnung etwas ausserhalb. Entscheidend ist aber, dass Sie sich nicht von einem Schnäppchen in die Irre führen lassen, denn dann gibt es sicher einen unschönen Haken.

Hinterfragen Sie und lassen sie sich Details genau aufzeigen und erklären.



2. Versteckte Mängel in alten Gebäuden

Alte Gebäude mit schöner Architektur haben natürlich Ihren ganz besonderen Reiz, doch die Anmietung in einem Altbau kann Probleme mit sich bringen.

Wurde die Wohnung nicht komplett saniert, ist damit zu rechnen, dass es feuchte Stellen und Schimmel gibt, die Rohre und Leitungen alt und die Fenster Kälte, Hitze und Lärm in die Wohnung lassen.

Also auch hier genau hinschauen und Fragen stellen.





3.Wie hoch ist die Mietkaution?


Meistens verlangen italienische Vermieter eine Kaution von einem Monat zuzüglich zur ersten Monatsmiete. Es ist aber durchaus üblich, dass Sie bis zu 2-3 Monate Kaution bezahlen, oder der Vermieter die komplette Miete fuer 6 Monate oder ein Jahr im voraus von Ihnen haben möchte.

Sollten Sie die Wohnung über einen Makler mieten, fallen selbstverständlich auch hier die üblichen Gebühren an.



4.Mietvertrag abschliessen



Mieten Sie von Privat , wird ihnen häufig kein Vertrag, sondern lediglich eine Vereinbarung angeboten, bei der Sie wahrscheinlich aufgefordert werden in bar zu bezahlen.

Davor ist dringend abzuraten, obwohl diese Vorgehensweise durchaus üblich ist. Bestehen Sie auf einen offiziellen Mietvertrag, denn so vermeiden Sie unnötige Probleme.

Unser Tipp: auch wenn Provisionen und Gebühren zu zahlen sind und man in Versuchung gerät zu sparen, würden wir immer empfehlen sich von einem Profi helfen zu lassen.





5. Strom, Wasser, Gas


In den meisten Fällen werden die Anschlüsse auf den Mieter umgemeldet und Sie sind dafür verantwortlich dies in die Wege zu leiten. Planen Sie also vorab genügend Zeit ein, damit Sie beim Einzug nicht ohne Strom und Wasser dastehen und eine böse Überraschung erleben.



6. Möbliert oder unmöbliert?

Wenn Sie eine möblierte Wohnung mieten, sind alle Möbel, die Küche und Lampen vorhanden. Bei einer unmöblierten Wohnung sieht es schon etwas anders aus, denn die Wohnung ist wirklich „unmöbliert“, was bedeutet, dass die Immobilie leer, also keine, Küche, Waschbecken, Lampen oder Möbel vorhanden sind. Sie können davon ausgehen, dass ggf. nur das Badezimmer benutzt werden kann.



7. Übergabe der Wohnung


Erwarten Sie nicht, dass die Wohnung bei Übergabe geputzt und sauber ist. Darum müssen Sie sich kümmern. Allerdings können Sie dann aber auch beim Auszug die Wohnung in dem Zustand hinterlassen in dem Sie sie vorgefunden haben.


Beachten Sie all diese Dinge steht einer Wohnung am wunderschönen Gardasee nichts mehr im Wege.


#mietegardasee #gardaseeimmobilien #immobilienhunting

118 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
The-House-Group-Logo.png

Ihr Haus am Gardasee

in guten Händen

  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Houzz

Newsletter

© 2021 THE HOUSE GROUP | kontakt@the-house.group